Die besten Sextoys für prickelnde Momente

Zusammenfassung

Dildo, Vibrator, Masturbator – brauchst Du nicht, willst Du nicht? Mitunter entgeht Dir da aber eine wirklich heiße Erfahrung im Bett. Denn Sexspielzeuge können mehr Würze in Dein Sexualleben bringen. Sie sorgen nicht nur für genussvollere Momente, wenn Du Dich allein vergnügen möchtest, sondern insbesondere auch für Paare. Wir geben Dir einen Überblick über die interessantesten Toys, mit denen Du Dich selbst verwöhnen oder die Du mit Deinem:r Partner:in zusammen zelebrieren kannst.

Gute Gründe für Sextoys als Single und Paar

Toys sind nicht nur eine berauschende Erfahrung, wenn man sie für sich allein einsetzt. Auch in einer Partnerschaft darfst Du Deine:n Partner:in an aufregenden Abenden gern mit einem Toy überraschen. Vor allem eignen sich Sextoys für Paare, die ihre gemeinsame Zeit im Bett abwechslungsreicher gestalten wollen. Wenn eine Frau z.B. Probleme damit hat, allein durch vaginale Stimulation zum Höhepunkt zu kommen, kann ein Toy ihrem Glück auf die Sprünge helfen. Probiere aus, ob, wie und welches Sexspielzeug Dein Sexualleben beflügelt.

Viele der Toys sind mittlerweile wasserfest, sodass Du sie auch für ein spritzig-erotisches Vergnügen in der Badewanne oder Dusche verwenden kannst – allein oder gemeinsam mit Deinem:r Partner:in.

Der Klassiker unter den Toys: Der Dildo

Er ist die künstliche Nachbildung des besten Stücks des Mannes: der Dildo. Natürlich nicht zu vergleichen mit dem Original, aber nahe dran. Der Dildo ist ein Sexspielzeug, das hauptsächlich von der Frau zur Selbstbefriedigung eingesetzt wird. Er hat aber auch als Spielzeug zu zweit durchaus seinen Reiz, wenn Dein:e Partner:in Dich damit verwöhnt. Die verführerische Kopie des männlichen Penis wird meist aus Silikon hergestellt und ähnelt in Form und Größe unverkennbar dem steifen männlichen Glied.

Das Spielzeug wird von der Frau oder dem Mann zur Luststeigerung in die Vagina oder in den Anus eingeführt. Durch Auf- und Ab-Bewegung stimuliert der Dildo den G-Punkt der Frau oder die Prostata beim Mann, wenn er anal verwendet wird. Es gibt Dildos in verschiedenen Farben. Du hast hier die Qual der Wahl: Soll Dein neuer Lustbringer eher lila, blau oder doch besser hautfarben sein?

Einen Dildo kannst Du außerdem in verschiedenen Größen und Formen kaufen. Es gibt sie mit glatter Oberfläche oder gerippter Struktur. Du kannst einen Dildo vaginal oder anal einführen. Manche Dildos verfügen sogar über einen Saugnapf. Damit kannst Du das Sexspielzeug an diversen Oberflächen anbringen und Dich darauf niederlassen. Wenn Du einen Dildo benutzen willst, verwende am besten etwas wasserbasiertes Gleitgel. So erleichterst Du das Eindringen Deines Bettbegleiters.

Für beschwingte Lustmomente: Der klassische Vibrator

Der Vibrator geht ein Stück weiter als der Dildo. Er bringt mit seinen steten Vibrationen noch etwas mehr Schwung in die Sache. Mithilfe eines (oder mehreren) Elektromotors wird ein phallusförmiger Kunststoffstab oder eine andere Form in Schwingung versetzt. Wird der Vibrator nun mit etwas wasserbasiertem Gleitgel in Vagina oder Anus eingeführt, sorgt er für intensive Stimulation Deiner erogensten Zonen. Für den Anus gibt es speziell für den Zweck hergestellte Modelle. Vibratoren kommen in einer ganzen Reihe von Ausführungen daher, diese sind die häufigsten:

  • Rabbit-Vibrator
  • Auflege-Vibrator
  • Klitoris-Sauger
  • Klitoris-Stimulator mit Druckwellen
  • Finger-Vibrator
  • Slip-Vibrator

Es gibt auch Vibratoren mit Fernbedienung und sogar App-gestützte Vibratoren. Inzwischen erhältst Du Vibratoren in vielen verschiedenen Formen und Farben, ganz nach Deinem Geschmack und Vorlieben.

Sextoy mit Cuteness Alarm: Der Rabbit-Vibrator

Der Rabbit-Vibrator besteht aus einer länglichen, an einen Penis angelehnten Form und einer zusätzlichen kurzen Form am oberen Drittel dieser. Diese Form erinnert an die Ohren von Hasen (Rabbit: engl. für „Hase“). Sie ist zur Stimulation der Klitoris gedacht. Der lange Teil soll hingegen in die Vagina eingeführt werden und die sensiblen Nerven dort stimulieren. Der charmante G-Punkt-Vibrator sorgt mit seinen zusätzlichen „Häschenohren“ für doppelten Genuss der Frau. 

Direkt ins Zentrum der Lust: Der Auflege-Vibrator

Dieses Spielzeug wird im Gegensatz zu den anderen Vibratoren nicht in die Scheide eingeführt, sondern direkt auf die Klitoris gelegt. Der kraftvolle Verführer weckt durch Vibrationen Deine sexuelle Lust und soll sie bis hin zum Orgasmus steigern. Da die Anwendung sehr einfach ist, bietet sich dieses Sextoy für Einsteiger in die aufregende Welt der Sextoys an. Mache es Dir dafür zunächst gemütlich und lege die Klitoris fei, indem Du die Schamlippen etwas auseinanderziehst. Wecke die Lust nach und nach: Starte Deinen Auflegevibrator zunächst auf einer schwachen Vibrationsstufe und komme Deiner wachsenden Lust anschließend mit einer intensiveren Vibrationsstufe nach. ​Lass Dich auch von unzähligen Vibrationsmustern überraschen und stimulieren…

Himmlisches Ziehen: Der Klitoris-Sauger

Wir empfehlen ganz klar: Probiere unbedingt einmal einen Klitoris-Sauger. Dieses Toy wurde explizit für die empfindsame Klitoris der Frauen entwickelt und bringt Dich auf magische Weise in Verzückung, indem es an Deinen pikanten Stellen ein Vakuum erzeugt. Du kannst hier zwischen verschiedenen Saugintensitäten wählen. Der Sauger aus Silikon wird völlig kontaktlos in die Nähe der Klitoris gebracht. Der Saugnapf zieht die Luft an und weckt auf die Art intensive Gefühle der Lust. Dabei wird die empfindliche Klitoris zwar stimuliert, aber nicht unangenehm überreizt. Es gibt auch Modelle, die Deinen Intimbereich zusätzlich mithilfe einer integrierten „Zunge“ aus weichem Silikon stimulieren können. Der wohl berühmteste Vertreter dieser Vibrator-Kategorie ist der Womanizer, der seinem Namen alle Ehre macht.

Kleines Sextoy für große Gefühle: Der Finger-Vibrator

Klein, aber oho! Auch wenn er nur winzig ist, hat der Finger-Vibrator durch aus das Zeug, Dich in wilde Ekstase zu versetzen. Dieser neckische Helfer lässt sich in Nullkommanichts über den Finger stülpen, sodass Du Dich anschließend mit seinen Vibrationen ausgiebig an der Klitoris verwöhnen kannst. Massiere nach Herzenlust mit diesem Mini-Vibrator. Ein sagenhaftes Sextoy entweder für Dich allein oder mit Deinem:r Partner:in.

Übrigens: Der Finger-Vibrator kann auch Euren Oralsex bereichern. So sorgt er beim Blasen, Lecken und Küssen des Intimbereichs für noch mehr sexuelle Spannung. Dieses handliche Gerät lässt sich auch an anderen erogenen Zonen einsetzen. So kannst Du damit beispielsweise Deine Oberschenkel, Deine Brüste, die Schamlippen oder den Penis Deines Partners damit umschmeicheln.

Unauffällig Lust empfinden: Der Slip-Vibrator

Unmöglich gibt es nicht – das gilt auch für Sextoys. Wusstest Du, dass es inzwischen Vibratoren zum Tragen im Slip gibt? Mit diesem Accessoires klickst Du Dich per Fernbedienung – wann immer der Augenblick günstig ist – ins Reich der sexuellen Lust.

Der Slip-Vibrator ist so klein, dass Du ihn problemlos in Deinem Slip tragen kannst. Er besteht mindestens aus einer Auflagefläche für die Klitoris und in manchen Fällen verfügt er über eine Art Penisschaft aus Silikon. Den Penis aus Silikon führst Du – logisch – vaginal ein. Achte darauf, dass die etwas gebogene Spitze nach vorn in Richtung Bauchdecke zeigt. Denn der Schaft aus Silikon zielt auf die G-Punkt-Stimulation ab. Die erhabene Stelle der Auflegefläche hingegen mogelt sich sanft zwischen Deinen Schamlippen hindurch und stimuliert Deine Klitoris. Die verschiedenen Vibrationsstufen laden Dich ein zu einem sexuellen Höhenflug gen Himmel.

Ideales Sextoy für Ihn: Der Masturbator

Der Masturbator ist das ideale Sextoy für den Mann. Denn er sorgt für Vibrationen am Penis, die ihm höchste Glücksmomente schenken. Der Mann kann dieses spannende Sextoy zur Selbstbefriedigung einsetzen. Natürlich kann aber auch die Partnerin oder der Partner ihn damit verwöhnen. Der Maturbator lässt sich auch ergänzend zur manuellen Stimulation (Handjob) verwenden. Beim Blowjob kann dieser spezielle Vibrator die sexuellen Empfindungen ebenfalls verstärken.

Zur Stimulation führt der Mann den vibrierenden Masturbator am Penis auf und ab. Wenn Ihr ihn zu zweit in das Liebesspiel einbezieht, kann er:sie sich oral der Eichel zuwenden, während er:sie den Penis mit dem Masturbator verwöhnt. Gönnt Euch diesen Spaß für das beste Stück des Mannes. Du kannst Deinem Liebsten damit voraussichtlich viele intensive Orgasmen schenken.

So echt ist Solo Sex: Der Pulsator

Dieses Sextoy gehört einer völlig neuen Generation von Fun-Spielzeugen an. Hier wird nicht nur mit einfachen Schwingungen gearbeitet. Vielmehr führt dieser Alleskönner realitätsnahe Stoßbewegungen aus, die der Mann mit seinem Penis bei der Penetration ausübt. So stimuliert der Masturbator den G-Punkt wie ein echter Penis beim Liebesspiel. Das Toy ist für Solo-Sex oder noch heißeren Sex zu zweit geeignet. Tipp: Diese Pulsatoren kannst Du in realistischer Hautfarbe kaufen. Ein unglaublicher Sextoy-Trend, der nur darauf wartet, von Dir getestet zu werden…

Prickelnde Paarspielzeuge: Sextoys für traute Momente zu zweit

Der Erotikmarkt bietet nicht nur einer Frau oder einem Mann ohne feste:n Partner:in alles, was das Herz begehrt. Auch bei Paaren kann das Liebesleben durch ein passendes Sexspielzeug an Fahrt aufnehmen. Besonders interessant sind hier spezielle Partner-Sextoys, von denen Ihr das ein oder andere Exemplar besonders schnell lieben werdet.

Sextoy für ein doppeltes Vergnügen: Der Doppeldildo

Der menschliche Erfindergeist überrascht immer wieder, so auch im Bereich Sexspielzeug. Besonders viel Spaß verspricht der Doppeldildo. Dabei handelt es sich um ein Sextoy, das Frau und Mann zur gleichen Zeit befriedigen soll. Dabei kann das Toy, das meist aus zwei Phallusformen besteht, sowohl in die Vagina als auch in den Anus eingeführt werden. So dient der Doppeldildo entweder zur Selbstbefriedigung der Frau oder zur gemeinsamen Stimulation der Partner:innen. Bei Geschlechtsverkehr mit einem:r Partner:in kann sich die Frau den künstlichen Penis in die Vagina einführen und der:die andere Partner:in in den Anus. Das Material ist dabei sehr weich und lässt sich leicht verbiegen, so dass das Einführen ganz leicht klappt. Ein Doppeldildo ist in diversen Farben, Größen und Formen erhältlich.

Die gleichen Schwingungen genießen: Paar-Vibratoren

Um beim Sex mit Deinem:r Partner:in noch aufregendere Momente zu genießen, kannst Du es auch mal mit einem Paar-Vibrator probieren. Dieses oft c-förmige Toy bereitet sowohl Frau allein oder mit einem:r Partner:in im Bett ein schönes Erlebnis. Den schmaleren Teil führt sich die Frau zur G-Punkt-Stimulation in die Vagina ein, den dickeren Teil positioniert sie auf der Klitoris. Die Vibrationen sorgen für angenehme Empfindungen an den beiden erogenen Zonen. Doch auch ein Mann soll dabei auf seine Kosten kommen. Während der Penetration spürt auch er die Schwingungen, sodass durch den Dildo seine Empfindungen ebenfalls gesteigert werden können.

Andere Paarvibratoren sind wie Doppeldildos geformt. Sie bestehen aus 2 stabförmigen Formen aus meist hochwertigem Material, die durch ihre Schwingungen für lustvolle Gefühle in Anus, Vagina und Klitoris sorgen. Dabei kannst Du den kurzen Schaft vaginal einführen und mit dem längeren Deine:n Partner:in anal verwöhnen. Die Klitoris wird beim Rabbit-Paar-Vibrator etwa durch zwei kurze, flexible Ausformungen am Schaft stimuliert. 

Für tolle Vibes zu zweit: Das Vibro-Ei

Ach Du dickes Ei: Das Vibro-Ei überrascht Dich mit angenehmen Empfindungen in der Vagina. Denn es wird zur Stimulation des G-Punktes in die Vagina eingeführt. Dein:e Partner:in kann Dich somit quasi auf Knopfdruck in sexuelle Schwingungen der Superklasse versetzen. Denn oftmals verfügen Vibro-Eier über eine Steuerung per Fernbedienung. Das Vibro-Ei mit mehreren Vibrationsstufen ist durch das Rückholband jederzeit wieder leicht zu entfernen. Mit dem Vibro-Ei kannst Du außerdem Brustwarzen oder Schamlippen verwöhnen.

Für Freuden im Hinterstübchen: Der Analplug

Wenn Du anale Sinnesfreuden zu schätzen weißt oder kennenlernen möchtest, dann integriere einen Analplug in Deinen Akt. Dieses Toy verfügt über eine glatte Oberfläche aus Metall oder Silikon und eine tropfenähnliche Form. Vorne ist der Plug schmal, damit er sich anal leicht einführen lässt. Nach hinten hin wird er dann breiter, bevor der Korpus an einem Stab mit einer Art Stöpsel endet. Dieser Stöpsel verhindert, dass der Korpus in den Enddarm rutscht. Der Plug stimuliert beim regulären Geschlechtsverkehr zusätzlich den erogenen analen Bereich. So soll der Analplug für einen intensiveren Orgasmus und damit für noch mehr Fun zu zweit sorgen. Er kann aber auch schlicht zur Vorbereitung auf den Analverkehr eingesetzt werden, um das Gewebe vorab sanft zu weiten.

Tipp: Den Analplug und den Anus vor der Verwendung mit Gleitmittel benetzen, damit das Einführen leichtfällt. Dein:e Partner:in kann den Plug am besten einführen, wenn Du Dich im Vierfüßlerstand vor ihm positionierst. Den Plug gibt es aber auch als geriffelten Massagestab mit Vibration, um auch diesen Bereich in erotische Schwingungen zu versetzen. Dann handelt es sich aber schon wieder um einen Vibrator speziell für den analen Bereich.

Für ein längeres Stehvermögen: Der Penisring

Du bist kein Fan vom fixen Rein-Raus-Spiel? Wenn Dein Mann in Deinen Augen häufig mal zu früh kommt, ist ein Penisring für Euch vielleicht das richtige Toy. Es kann mitunter frustrierend sein, wenn Deine Lust gerade erst an Fahrt aufgenommen hat, während sich Dein Schatz bereits erfüllt zur Seite rollt. Der Penisring verlängert sein Stehvermögen, indem er einen minimalen Blutstau im Penis erzeugt. Dadurch soll seine Ejakulation hinausgezögert werden, damit Du mit ihm gemeinsam abheben kannst. Auch soll der Ring seine Erektion und sogar seinen Orgasmus intensivieren. Der heftigere Orgasmus soll zustande kommen, weil das Blut durch den milden Blutstau in dem Moment langsamer aus dem Penis in den Körper zurückfließt.

Die Anwendung ist denkbar einfach: Dein Mann zieht den Ring über den zur Hälfte erigierten Penis und los geht’s mit dem Ausdauersport. Gerne könnt Ihr zum Überstreifen etwas wasserbasiertes Gleitgel zur Hilfe nehmen. Übrigens: Penisringe gibt es auch mit integriertem Vibrator. Die Schwingungen bringen noch mehr Leidenschaft ins Spiel, denn sie stimulieren Frau nebenbei an der Klitoris.

Für mehr Fülle beim Sex: Die Penishülle

Auf einem ähnlichen Prinzip wie der Penisring basiert die Penishülle. Denn auch sie enthält einen Penisring, um die Hülle am unteren Penisschaft zu fixieren. Dadurch wird eine vorzeitige Ejakulation bei Deinem Partner verhindert und er genießt intensivere Gefühle beim Orgasmus.

Der Clou für Dich als Frau: Neben dem längeren Stoßvergnügen mit besserer Orgasmusaussicht werden Deine Empfindungen intensiviert. Denn die Penishülle besitzt eine gröbere Oberfläche als der Penis, oft gibt es on top noch lustfördernde Noppen. Außerdem verlängert und vergrößert die Hülle den Penis – mehr für den:die Partner:in. Achtung: Die Penishülle ist kein Kondomersatz! Die Penishülle sieht meist wie ein echter Penis aus. Sie wird über selbigen im halberigierten Zustand gestreift und mit dem Ring an der Schaftwurzel fixiert. Dehne die Penishülle vor dem Überstülpen mit den Fingern sanft auf, damit sie dem guten Stück dann auch wirklich passt.